THE WASTE WALK

THE WASTE WALK

Von Moshi am Fuße des Kilimanjaro ins 700 Kilometer entfernte Daressalaam führt der Weg einer Gruppe von knapp 20 internationalen Volontären im Sommer 2015, die sich zum Ziel gesetzt haben, Tansania von Müll zu befreien.

Bereits 2012, als einem der Organisatoren auf einer Reise durch den ostafrikanischen Küstenstaat die Unmengen an Abfall auffallen, die sich tagtäglich an den Straßenrändern ansammeln, entsteht die Idee des “Waste-Walk”. Laut einer Studie von Forbes aus 2008, die sich auf das Health and Sanitation Ranking von Mercer Human Ressource Consulting aus 2007 bezieht, nimmt Daressalaam den 12. Platz der schmutzigsten Städte weltweit ein. Von Beginn an ist jedoch klar, dass dies nicht nur aufgrund einer Achtlosigkeit der Bevölkerung geschiehen kann, sondern auch der Mangel eines funkionierenden Abfallsystems wesentlichen Einfluss darauf haben muss. So ist es in jeder Hinsicht oberstes Ziel des Projektes, neben dem symbolischen Akt des Müllsammelns vor allem den Kontakt mit den Einheimischen zu suchen, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam an Konzepten zu arbeiten, die die Abfallsituation Tansanias nachhaltig verbessern können.

THE WASTE WALK